Sewing

Sewing is my second life!

13 octobre 2015

PERSONALISIERTE KINDERKISSEN

Als Geburtstagsgeschenk für unseren kleinen Neffen hatten wir letztlich einen kleinen, weißen Schaukelstuhl vorgesehen. Uns fehlte aber noch das gewisse Etwas, das das Geschenk einzigartig machen würde, bis mein Mann mit der Idee kam, dass ich dem Kleinen doch ein kleines Kissen dazu nähen könnte, mit dem Anfangsbuchstaben seines Namen.

image

Und da ich noch so tollen Kinderstoff von Veritas im Schrank hatte, war dies ne super Idee die umgesetzt werden musste und die sich auch perfekt dazu eignete um als Anleitung vorgestellt zu werden. Ihr braucht, um selbst solche Kinderkissen zu nähen, folgendes Material:

  • Kinderstoff (2 Stücke in der Größe 21 x 21 cm)
  • Reste von einem anderen Stoff für die Applikation, hier einen Buchstaben
  • Fixier-Stickvlies (optional)
  • Reißverschluss (optional)
  • Nähgarn in verschiedenen Farben
  • Nähschere
  • Kissenfüllung
  • Messband
  • Stecknadeln
  • Nähmaschine
  • Reißverschlussfuß (optional)
image

Lasst uns direkt mit mit der Applikation vom Kissen anfangen. Ich habe für mein Kissen den Anfangsbuchstabe des Namens unseres Neffen, Timothé, ausgewählt. Den Buchstaben sowohl auf das 2. Stoff wie auf den Stickvlies aufmalen und dann beide ausschneiden. Den Stickvlies auf die linke Seite vom Buchstaben aufbügeln. Den Buchstaben dann auf die rechte Seite von einem der beiden Kissenquadrate aufnähen. Hier können Sie entweder mit einem engen ZickZack-Stich oder, wie ich es bevorzuge, freihändig mit einem Geradstich und mit dreifacher Umrisslinien aufnähen. Wählen Sie für die Applikation am besten Garn in einer Kontrastfarbe zu der Farbe des Buchstaben, damit der Faden mit dem Hintergrund kontrastiert, sieht hübscher aus als wenn der Faden in ähnlicher Farbe ist wie der Buchstabe. Ich mag es auch wenn die Kanten später ein wenig ausfransen (jedoch nicht passend falls das Kissen für ein Baby bestimmt ist!).

image

Dann geht es ans Kissen nähen! Ich habe einen Reißverschluss eingesetzt, damit man die Kissenfüllung später austauchen oder nachfüllen kann und so kann der Kissenbezug auch mal in die Waschmaschine, ohne die Füllung. Um dies zu tun, habe ich den speziellen Nähfuß an meine Nähmaschine angemacht. Es ist auch möglich einen Reißverschluss ohne Reißverschlussfuß einzunähen. Dafür bedarf es ein wenig Übung und man sollte mit seiner Maschine vertraut sein. Das Anschaffen eines Reißverschlussfußes ist in jedem Fall eine lohnende Investition. Die gute Seite vom Stoff und die Seite auf der sich der Zipper befindet ebenbündig mit Stecknadeln fest machen. Der Reißverschluss soll leicht geöffnet sein. Etwa die halbe Strecke nähen, die Nadel im Stoff stecken lassen und den Nähfuß annähen. Dann den Zipper schräg neben der Nadel vorbei ziehen. Stoff wieder gerade legen, Nähfuß runter klappen und die Naht zu Ende nähen. Dasselbe mit der 2. Seite des Stoffes machen.

image

Falls das Kissen für ein Kleinkind bestimmt sein soll, dann bitte beachten, dass, wenn das Kind schon Reißverschlüsse öffnen kann, das Risiko besteht, dass es die Füllung zum Spaß rausnehmen kann…

Jetzt müssen Sie nur noch die beiden Quadrate auf den 3 Seiten zusammennähen. Ich habe das mit meiner Ovni gemacht. Dann umdrehen, Füllung rein, Reißverschluss zu…

imageimageimage

…und fertig ist das personalisierte Kissen!

image

Ich wünsch euch noch viel Spaß beim Nachmachen!

image
« back to sewing go top
Fredke
Fredke

I’m Frédérique, fortysomething, mum, maker and craft blogger with a penchant for chaos...

Contributor of